°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Starkenburger Echo | 28.  Oktober 2013 | bms

Bauen wie die Römer

Ferienaktion – Viel Spaß beim Anlegen eines Erlebnisfeldes für den Barfußpfad

Steine legen am Barfupfad
Eifrige Wegbauer am Barfußpfad in Bonsweiher Foto: Brigitta Schilk 

BONSWEIHER.
Herbstsonne begleitete die kleine Gruppe auf dem Weg zum künftigen Walderlebnispfad Bonsweiher. Der Kultur- und Museumsverein (KuM) hatte zur Ferienaktion an der Station Barfußpfad eingeladen. Er ist eine der 20 Stationen, die bis zum nächsten Frühjahr errichtet werden.

Die fünf Jungen waren überrascht, dass es an den Wegebau ging, als ihnen Umweltbeauftragter Michael Lellbach erklärte, dass sie aus drei verschiedenen Steinen der Region (Granit, Porphyr, Buntsandstein) ein Erlebnisfeld bauen. Schnell waren die Aufgaben verteilt. Zwei Jungen fuhren mit dem Schubkarren Steine und Felsenkies an die Baustelle, einige luden das Material mit auf, andere verlegten die Steine in ein Lehmbett. Schnell hatten sie raus, welcher Stein wo passt, und riefen „noch mehr Sand“. Die schweren Steine mit dem Schubkarren über unebenes Gelände zu fahren, war eine Herausforderung. Ab und an kippte auch eine Karre um. Wenn mal etwas nicht ging, waren da noch Sibylle Urbitsch und Birgit Harbauer, die mit anpackten. Nach zwei Stunden Mitarbeit tobten die Jungen über die Stämme und sprangen von einem Buckel in einen Laubhaufen. Auch er ist ein Erlebnisfeld, das unterschiedliche Sinneseindrücke für die Füße bietet. Fast drei Meter lang war am Ende das Stück Weg. „Der Weg sieht aus wie eine alte Römerstraße“, sagte einer der Jungen. Alle hatten riesigen Spaß.
Der Walderlebnispfad Bonsweiher wird Erlebnis- und Lernraum auf dem Leeberg für alle Generationen. Den außerschulischen Lernort bauen der Mörlenbacher Bauhof und der Bauhof des Geo-Naturparks; der KuM-Verein hat das Projekt geplant. Mitglieder wirken gestaltend beim Bau mit. Bei einigen Stationen ist Mithilfe (Gruppen oder Einzelne) willkommen.

Kontakt
Telefon 06209 7979779 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die "Römerstraße" beim Barfupfad in Bonsweiher

Nach über zweijähriger Restaurierungszeit kann die „neue" Alte Schule