Presse

SARRASANI "Der Zirkus muss spielen"

(cw) Eigentlich war es nicht mehr als ein Zufall, der Mörlenbach eine besondere Epoche seiner Ortsgeschichte bescherte. Der in Mannheim 1956 neu gegründete Zirkus Sarrasani musste 1961 sein Winterquartier in der Lüttichkaserne an die Bundeswehr abgeben. Zufällig erfuhr der Zirkusdirektor Fritz Mey von einem zum Verkauf stehenden Sägewerk in Mörlenbach.  Aber die damalige Schotterstraße erreichten er und seine Frau Ruth den ihnen unbekannten Ort und Fritz Mey, ausgebildeter Zimmerer und Bauingenieur wurde schnell mit dem  Sägewerksbesitzer Leonhard Schenk einig. „Die alten Handwerksmeister ... gekauft per Handschlag ...“ erzählte Ruth Mey 2012 unserer Zeitung. Mörlenbach wurde das neue Winterquartier des Zirkus.

Mörlenbach und Sarrasani teilen sich Geschichte OZ

Bonsweiher, 02.09.2019

In der Alten Schule in Bonsweiher ist ein Museum über den berühmten Zirkus eingerichtet

Bonsweiher. Das Museum in der Alten Schule in Bonsweiher hat eine neue Attraktion. Im Keller wurde ein Museumsteil zur gemeinsamen Geschichte von Mörlenbach und vom Zirkus Sarrasani hergerichtet. Der namhafte deutsche Zirkus wählte im letzten Jahrhundert Mörlenbach als sein Winterquartier. Wenn hier die bis zu 40 Groß-Waggons ankamen und die Großtiere ausgeladen wurden, waren das schon imposante Bilder für die Bürger.